Artikel

Der gute Kapitalismus

Der Kapitalismus, das Sorgenkind. Die Ungerechtigkeiten wollen nicht verschwinden. Die Schere zwischen Arm und Reich geht weiter auseinander, die Arbeitslosigkeit nimmt zu etc. Versucht man sie anzukurbeln und liberalisiert die Märkte, läuft sie in eine Blase und eine Krise entsteht. Versucht man sie zu bremsen, gehen Arbeitsplätze verloren, die Produktion und Investitionen stehen still, eine Krise entsteht. Egal wie man es dreht und wendet, alle Versuche scheinen zu scheitern. Doch im Grunde funktioniert er sehr gut. Die Produktionsprozesse sind effizient, die Ressourcenverteilung ist effizient, es wird nach den Bedürfnissen der Gesellschaft produziert und der Markt reguliert durch Angebot und Nachfrage die Menge und den Wert der zirkulierenden Ware. Wenn nur nicht diese immer offensichtl...

„Oh, wie schön ist Panama“

Dass Großkonzerne Milliarden-Gewinne machen ist keine neue Erkenntnis. Dass diese in der EU auch nur dort Steuern zahlen müssen, wo ihr Firmensitz ist und dadurch einigen Ländern Millionen an Steuergeldern verloren gehen, ist, so traurig das auch ist, auch keine neue Erkenntnis. Dennoch war ich am 3. April 2016 erschüttert was durch die Enthüllungen der „Pa-nama Papers“ ans Tageslicht gekommen ist. Dabei handelt es sich um 2,6 Terabyte Daten, was 11,5 Millionen Dokumente entspricht, die aus der in Panama ansässigen Anwaltskanzlei „Mossack Fonseca“ von einem Whistleblower beschafft wurden. Die Daten geben Auskunft über 214000 Briefkasten Firmen, sogenannte Offshore-Firmen. Das volle Ausmaß des Daten Leaks ist noch lange nicht abzusehen, dennoch lässt sich schon jetzt erahnen, dass es sich h...

Bezirkskonferenz der Jusos Mittelfranken

Auf der letzten Bezirkskonferenz am Samstag, den 27.02, wurde Franziska Madlo-Thiess zur neuen Vorsitzenden der Jusos Mittelfranken gewählt. Felix Griener aus Fürth wurde als stellvertretender Bezirksvorsitzender und Magdalena Reiß aus Schwabach wurden als Stellvertreter/in Bezirksvorsitzende/r gewählt. Die Beisitzerinnen und Beisitzer sind Yasemin Yilmaz, Paul Kaltenegger, Cigdem Taskaya, Oguz Akman, Hannah Hefermehl-Fischer, alle aus Nürnberg, Benedikt Nickl aus Ansbach, Franziska Herberger aus Erlangen und Lucas Linner aus Schwabach. Die Jusos Mittelfranken erhielten einen Gastvortrag von Elisabeth Reichert, Referentin für Soziales, Jugend und Kultur und Stadträtin der Stadt Fürth. Das Thema des Referats war die aktuelle Flüchtlingspolitik. Auch in ihrer Antragsarbeit beschäftigten sich...

Elefantenrunde zu den Landtagswahlen in Rheinland-Pfalz – jetzt doch mit der AfD!

sicherlich habt ihr die Kontroverse um die geplante Fernsehdebatte zu den Landtagswahlen in Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg verfolgt. Der Südwestrundfunk (SWR) wollte die AfD nicht an den jeweiligen Elefantenrunden zu den Landtagswahlen teilnehmen lassen, weil die Regierungsparteien zuvor angekündigt hatten, allen voran Malu Dreyer, Ministerpräsidentin in Rheinland-Pfalz (SPD) ansonsten fernbleiben zu wollen. Nach einer bundesweiten Diskussion und viel Kritik am SWR findet die große TV-Debatte am 10. März letztendlich doch mit allen sechs Parteien (SPD, CDU, Bündnis90/Die Grünen, FDP, Die Linke, AfD) statt. Ministerpräsidentin Dreyer wird allerdings von SPD-Landeschef Roger Lewentz vertreten. Die Entscheidung von Malu Dreyer die Fernsehdebatte zu boykottieren, hat bei uns Jusos für v...

Neues Jahr, alter Hass

Das Jahr ist noch jung und trotzdem ist schon so viel passiert. Wir Jusos sind gewohnt einen optimistischen Blick auf das vor uns liegende Jahr zu werfen, aber das fällt diese Jahr nicht so leicht. Die Vorkommnisse der Silvesternacht und der Terroranschlag in der Türkei erschüttern uns. Und während viele noch die Nachrichten verfolgen, sich nach den Opfern erkundigen oder die Ermittlungen aufnehmen, dröhnen schon die Stimmen derer, die es schon immer gewusst haben wollen. Die sich bestätigt fühlen in ihrer Skepsis, ihrer Ablehnung und in ihrem Hass. So auch wieder auf der Pegida-Demonstration in Nürnberg Mitte Januar. Die, die dort marschieren, wollen natürlich nicht alle in einen Topf geworfen werden, mit Nazis und anderen Rechtsradikalen – und das sollte man wahrscheinlich auch nicht tun...

Die Internationale erkämpft das Menschenrecht…

Den Sozialismus haben wir schon behandelt, den Feminismus auch, fehlt also noch der Internationalismus als letzter Teil unseres Projektes „Zeit für uns“. Den Namen des Projektes darf man ruhig wörtlich nehmen, denn Zeit lassen wir uns in der Tat, wenn wir die Bestandteile der Ideologie unseres Jugendverbandes unter die Lupe nehmen. Eines steht bereits jetzt fest: auch wenn der Internationalismus seit jeher Teil der sozialistischen Bewegungen war, ist er heute doch genauso aktuell wie damals. Neben den ideologischen Gründen für internationalistische Lösungen gibt es nämlich auch ganz pragmatische, die einen Blick über den eigenen, nationalen Tellerrand verlangen. Ganz besonders deutlich sieht man das aktuell bei den Flüchtlingsströmen. Es ist nicht sinnvoll und wird zu keiner Lösung führen,...

Seminarwochenende der Jusos

Die Nürnberger Jusos treffen sich bekanntlich jeden Montag, um zu diskutieren und ihren politischen Standpunkt zu finden, sind rege Demoteilnehmer und außerdem häufig bei der Organisation von diversen Infoständen beteiligt. Aber die Gelegenheit sich näher kennenzulernen, mehr über persönliche Hintergründe zu erfahren und länger Zeit miteinander zu verbringen ergibt sich meistens nur am Rande. Deshalb war es an der Zeit nach fünf Jahren wieder ein Seminarwochenende zu veranstalten. Mitte April fuhren also etwa 15 Jusos nach Kirchensittenbach, um genau das nachzuholen. Der Freitag gestaltete sich entspannt, denn nach der Anreise waren zunächst das Beziehen der Zimmer und Abendessen angesagt. Danach standen diverse Kennenlernspiele auf dem Programm, deren Spieldauer oft von der Kombinationsfä...

Lost Password

Register

Zur Werkzeugleiste springen